Vertragsabschluss

Vertragsschluss

1.     Die in diesem Onlineshop enthaltenen Produktbeschreibungen des Verkäufers stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes durch den Kunden.

2.     Der Kunde kann das Angebot über das in diesem Onlineshop eingestellte Online-Bestellformular abgegeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gestellt und den Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im virtuellen Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab. Der Kunde ist an die Bestellung für die Dauer von zwei Wochen nach Abgabe der Bestellung gebunden. Sein gegebenenfalls nach § 3 bestehendes Recht, die Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt.

3.     Der Verkäufer wird dem Kunden den Zugang über die im Onlineshop abgegebene Bestellung unverzüglich per Email bestätigen. In einer solchen Email liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, es wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

4.     Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn der Verkäufer die Bestellung durch eine Annahmeerklärung oder durch die Lieferung der bestellten Ware annimmt oder einen digitalen Inhalt zum Download bereitstellt. Bei Vorliegen mehrerer der vorgenannten Möglichkeiten, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Möglichkeiten zunächst eintritt. Die Frist zur Abnahme des Angebotes beginnt am Tag nach der Absendung des Angebotes durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des 14. Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb der vorgenannten Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebotes und der Kunde ist nicht mehr an sein Angebot gebunden.

5.    Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Auch die Übermittlung der Rechnung erfolgt per Mail. Der Kunde stimmt einer auf elektronischem Weg übermittelten Rechnung mit Abgabe der Bestellung zu. Bestellungen werden beim Verkäufer für 24 Monate nach der Bestellung gespeichert, sind dem Kunden aber nicht zugänglich.

6.      Die vom Kunden im Rahmen der Bestellung getätigten Angaben, sind Grundlage für die Rechnungserstellung. Der Kunde hat die Rechnungsdaten unverzüglich nach Erhalt zu prüfen. Rechnungsänderungen, die nicht durch den Verkäufer zu verantworten sind, werden kostenpflichtig mit 10,00 € je Änderung berechnet.

7.      Die Bestellung und alle weiteren Kontakte mit dem Kunden finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung des Verkäufers statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist und dass zu dieser Adresse Verkäufer versandte E-Mails empfangen werden können (z. B. beim Einsatz von SPAM-Filtern).

8.      Bei einer Bestellung von Datenträgern, die nicht für minderjährige Personen geeignet sind (FSK - 18 bzw. USK-18), bestätigt der Kunde mit dem Absenden der Bestellung, dass er volljährig ist und verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass entweder er oder eine von ihm bevollmächtigte volljährige Person die Ware entgegennehmen darf.

9.     Sollte die Lieferung einer der vom Kunden bestellten Waren nicht möglich sein, etwa weil diese nicht auf Lager ist, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Falle kommt ein Vertrag nicht zustande. Der Verkäufer wird den Kunden darüber unverzüglich informieren und eine etwaig bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich zurückerstatten.